FORSCHUNG UND ENTWICKLUNG (R&D)

„Forschungsaufenthalte, internationale wissenschaftliche Projektarbeit und Leitung einer Forschungseinrichtung helfen mir heute Technologie und Wissenschaft zu nutzen. Das Dasein als CTO und geschäftsführender Gesellschafter von Technologieunternehmen prägte meine zielorientierte Arbeitsweise.

Beides zusammen – angewandte Forschung und unternehmerisches Handeln – ergibt die perfekte Symbiose aus Theorie & Praxis.“

Stephan Möller

NEWS

Brennstoffzellen
Fuel Cells

Brennstoffzellen sind Energiewandler mit höchster Leistungsdichte. Chemische Energie (Wasserstoff H2) wird effizient in nutzbare elektrische Arbeit umgesetzt. Batterien haben speziell in mobilen Anwendungen Nachteile langer Wiederbeladung bzw. hohen Gewichts. Ich unterstütze Unternehmen in der Entwicklung von Brennstoffzellen und -systemen, in deren Fertigungsplanung bzw. auch bei Businesskonzepten.

Wasserstoff-Energiesysteme
Hydrogen H2

Wasserstoff ist der Energieträger der Zukunft. Volatile Erneuerbare Energien können direkt mittels Wasser-Elektrolyse in Wasserstoff und Sauerstoff umgesetzt werden. Elektrische Energie wird somit speicherfähig. Heute und speziell in Deutschland behindern Gesetze und Verordnungen die kommerzielle Realisierung. In Asien hingegen hat man die Vorteile einer nicht-fossilen Energietechnik als Vorteil verstanden und partizipiert zusätzlich von sauberer Luft!

Antriebssysteme "zero E"
Power Train "zero emission"

Wasserstoff als „Treibstoff“ und Brennstoffzellen als „Konverter“ haben in speziellen Anwendungen schon heute Vorteile im Sinne Treibstoffeffizienz (=Distanz) und Kosten. Hier sind speziell Anwendungen in der Luft und im maritimen Bereich voran gestellt. Langfristig wird sich jedoch die wasserstoffbasierte Mobilität primär in den Vordergrund stellen.

BERATUNG

Produktentwicklung
Product delevopment / biz-case

Zuerst das Bedürfnis – oder doch zuerst das Produkt? Im Bereich neuer Antriebs­technologien können auch „disruptive Technologien" neue Perspektiven eröffnen. Hier haben speziell kleine (Technologie-)­Unter­nehmen den Vorteil, durch ihre Flexibilität große und etablierte Unternehmen herauszufordern.

Finanzierung
Funding

„Die Idee ist das Kapital, nicht das Geld!“ – das stimmt prinzipiell. Jedoch ist im Bereich der Hochtechnologie oft nicht genügend Eigenkapital vorhanden. Ich unterstütze hier bei Strategien und helfe z.B. Fremdkapital zu vermitteln.

Fördermittel
Supports

Bevor jedoch Geschäftsanteile an fremde Kapitalgeber wechseln, sollte ein sinnvoller Einsatz von Fördermitteln geprüft werden. Hierdurch kann speziell in der frühen Phase der Produkt- und Verfahrensentwicklung das Risiko minimiert werden.